'19      '18      '17      '16      '15      '14      '13      '12      '11      '10      '09      '08      '07      '06      '05      '04

Übungen 2019


18. Oktober: Zugsübung

Diese Zugsübung fand am Bauhof der Gemeinde statt. Unter der Leitung unseres Ausbilders, HBM ULRAM Jürgen, sowie mit unserem Kommandanten, HBI SCHNEIDER Johannes, als Beobachter wurden zwei Stationen absolviert, um wichtige Handgriffe bei Verkehrsunfällen zu festigen.

Bei einer Station wurde mit dem hydraulischen Rettungsssatz sowie den hydraulischen Stempeln gearbeitet, um das Vordringen zu eingeklemmten Personen in einem Fahrzeug nachzustellen.

Die zweite Station beschäftigte sich dann mit der Rettung und Versorgung der Verletzten - u. a. mit Spinboard, Schaufeltrage und Rautegriff - sowie der Ersten Hilfe.

An der Übung waren 18 Mitglieder beteiligt.

                                   

11. April: Zugsübung

Als Übungsannahme diente ein Unfall bei Holzarbeiten, wodurch eine Person (Übungspuppe) unter Stammholz eingeklemmt worden war. Die Arbeiten gestalteten sich entsprechend schwierig und erforderten den Einsatz hydraulischer Rettungsgeräte.

An der Übung waren 15 Mitglieder beteiligt.
Unser Dank gilt auch der Familie Müllner für die Bereitstellung des Übungsplatzes sowie der Unterstützung beim Aufbau der Übungsdarstellung.

                 

1. März: Funkübung des Unterabschnitts

Die gemeinsame Funkübung wurde dieses Jahr von unserer Wehr geplant und durchgeführt. Mit dabei waren die Feuerwehren aus Bruderndorf, Haselbach, Niederhollabrunn, Niederfellabrunn und Streitdorf mit insgesamt 52 Mann. Das Übungsziel war neben der Handhabung der Funkgeräte die Standortbestimmung über GPS oder Karte.

Als Übungsbeobachter anwesend waren HBI Manfred Duffek und Abschnittssachbearbeiter Holger Spatsek sowie seitens der Gemeinde Bürgermeister Jürgen Duffek.

Nach Abschluss der Übung lud die Gemeinde zu einen kleinen Imbiss ein.

           

14. Februar: Winterschulung

Bei der heutigen Winterschulung ging es um die Verwendung der Abschleppachse sowie um Gerätekunde rund um das RLFA 2000. Mit den bereits von den Ausbildungsprüfungen 'Technische Hilfeleistung' bekannten Gerätekarten wurde fast die gesamte Beladung durchgegangen und der jeweilige Ablageort des Gerätes in Erinnerung gerufen.

Anwesend waren 16 Mitglieder unserer Wehr, unser Dank gilt aber natürlich auch den Ausbildern!