'21      '19      '18      '17      '16      '15      '14      '13      '12      '11      '10      '09      '08      '07      '06      '05      '04

Übungen 2014


25. Oktober: KHD-Übung

An dieser Übung der 9. Bereitschaft im 3. Zug des Katastrophenhilfsdienstes nahmen wir mit dem RLFA 2000 und 6 Mann teil. Die Übung fand als Stationsbetrieb am Übungsgelände der FF Stockerau statt.

Übungsannahme war eine Explosion am Bahnhofsgelände sowie daraus resultierende Verletzte. Unser Auftrag war dabei die Rettung einer bewußtlosen Person aus einem Brunnenschacht. Das Ganze fand am Vormittag statt, besonders positiv war dabei die Tatsache, dass die überwiegende Zeit wirklich aktiv geübt werden konnte.



17. Oktober: Technische Zugsübung

Mit 12 Mann und 2 Fahrzeugen (RLFA sowie KRF) fand die technische Zugsübung am Bauhof der Gemeinde statt. So konnten die richtigen Handgriffe wieder mal in aller Ruhe geübt werden.

Folgende Schwerpunkte wurden bei dieser Übung gesetzt:
  • Menschenrettung aus KFZ mittels hydraulischem Rettungssatz
  • Erste Hilfe bei Menschenrettung aus KFZ - insbesondere das richtige Anlegen des Stifneck Immobilisationskragens


        

12. September: Atemschutzübung des UA

Durchgeführt wurde diese Übung des Unterabschnitts von der FF Bruderndorf. Das Ziel war es dabei, die örtlichen Gegebenheiten kennenzulernen und so praxisnah zu trainieren. Mehrere Atemschutztrupps durchsuchten somit das verrauchte Gebäude um darin vermisste Menschen zu retten.

Im Rahmen dieser Übung waren insgesamt 48 Mann sowie 9 Fahrzeuge eingesetzt, darunter auch der Atemschutzcontainer der FF Stockerau.


              

9. Mai: Zugsübung (Brand)

Das Thema dieser Zugsübung lautete 'Praktische Umsetzung des Führungsverhaltens mit Entwicklungs- und Einsatzbefehl'.

Dies wurde mit zwei Aufgabenstellungen am Löschteich in Niederfellabrunn durchgeführt.

Übung 1:
  • Auftrag an RLFA: Menschenrettung und Brandbekämpfung
  • Auftrag an KLF: Versorgung von RLFA mit Löschwasser aus dem Löschteich

Übung 2:
  • Auftrag RLFA: Brandbekämpfung mittels B-Rohr, Tank wird über Tauchpumpe mit Wasser versorgt
  • Auftrag KLF: Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren vom RLFA weg.

Im Rahmen dieser Übung waren 15 Mann sowie 2 Fahrzeuge eingesetzt.


              

21. März: Funkübung des UA

Die diesjährige Funkübung des Unterabschnitts wurde von unserer Wehr ausgerichtet. Rund um den dargestellten Brand im Kindergarten Niederhollabrunn ging es hierbei vor allem um die Themen Digitalfunk, Kanalwechsel und Melder.

Seitens der fünf Wehren des Unterabschnitts wurden bei dieser Übung 50 Mann sowie 9 Fahrzeuge eingesetzt.


              

1. März: Winterschulung

Fahrzeuge mit Elekro- bzw. Hybridantrieben werden immer häufiger. Um auf diesem Sektor auf dem Stand der Technik zu bleiben, luden wir mit HBM Helfer Gottfried den Abschnittssachbearbeiter für Fahzeug- und Gerätedienst ein.

In seinem Vortrag wurde besonders auf die Sicherheitsmaßnahmen bei solchen Einsätzen Rücksicht genommen, auch weil derartige Fahrzeuge ja mit Batterien mit Spannungen von bis zu 600 V Gleichstrom ausgestattet sind.

Das zweite Thema beinhaltete das digitale Funkgerät. Unter Anleitung von HBM Glasl Josef wurde Funktion, Funkordnung und Anwendung des Digitalgerätes geübt.